Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sie konnten gerade noch rechtzeitig bremsen

Baum fällt! Und trifft beinahe zwei Autofahrer bei Waging

Waging am See - Beinahe hätte eine gefällte Fichte am Samstag zwei Autofahrer auf der Staatsstraße 2105 unter sich begraben.

Am Samstag, gegen Mittag, waren ein 61-jähriger Landwirt aus dem Raum Wonneberg und ein 44-jähriger Landwirt aus dem Gemeindegebiet Waging in einem Waldstück nordwestlich vom Seeteufel gemeinsam mit Baumfällarbeiten beschäftigt. Die Arbeiten waren bereits nahezu beendet, als der letzte Baum, eine etwa 40 Zentimeter dicke und gut 30 Meter hohe Fichte, durch eine Windböe von der vorgesehenen Fallrichtung abgelenkt wurde.

Der Baum stürzte dabei quer über die in unmittelbarer Nähe vorbeiführende Staatsstraße 2105 und den parallel dazu verlaufenden Radweg. Zwei Autofahrer, die sich mit ihren Fahrzeugen zum dem Zeitpunkt in unmittelbarer Nähe befanden, konnten noch rechtzeitig abbremsen. Auf dem Radweg war ebenfalls niemand in der Nähe, sodass bei dem Vorfall glücklicherweise niemand zu Schaden kam.

Zeugen und vor allem die beiden Fahrer, die noch rechtzeitig anhalten konnten, werden gebeten, sich mit der Polizei Laufen unter Tel. 08682/89880 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare