Bei Waging am See

Zwei Unfälle mit Fahrerflucht innerhalb kurzer Zeit - Beide Male waren Lkw die Verursacher

Waging am See - Am Montag, den 19. Oktober, gegen 7.20 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter Lkw die Kreisstraße 27 von Teisendorf in Richtung Waging am See.

Kurz nach der Einmündung nach Petting kam er aus bislang unbekannten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte ein entgegenkommenden Pkw. Die 21-jährige Autofahrerin hatte hierbei Glück im Unglück, da der Lkw lediglich gegen Seitenspiegel des Pkw fuhr.


Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro am Pkw. Der Lkw-Fahrer setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden gekümmert zu haben.

Gegen 8.10 Uhr, befuhr ein unbekannter Sattelzug die Staatsstraße 2105 von Tittmoning kommend Richtung Traunstein. Auf Höhe Waging am See, kurz nach der Aral-Tankstelle, kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Leitpfosten. Der Leitpfosten wurde dabei auf die Gegenfahrbahn geschleudert wodurch ein entgegenkommendes Fahrzeug beschädigt wurde. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich anschließend unerlaubt mit seinem Sattelzug von der Unfallstelle.


Zeugen in beiden Fällen werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Laufen, unter 08682-8988-0, zu wenden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger

Kommentare