Vorfahrt missachtet: hoher Sachschaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schwarzbach - Ein Sachschaden von rund 10.000 Euro ist am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der B21 entstanden. Eine Autofahrerin hatte einen Pkw übersehen. 

Der Unfall ereignete sich auf Höhe der Einmündung zur Autobahnauffahrt nach München.

Eine 52-jährige Frau aus Oberndorf war mit ihrem Pkw von Wals kommend über den ehemaligen Grenzübergang nach Deutschland eingereist. Zuerst fuhr sie in die Autobahnauffahrt in Fahrtrichtung München, bemerkte aber dann, dass sie die verkehrte Richtung gefahren war. Sie wendete ihr Fahrzeug und wollte die B21 überqueren, um auf den gegenüberliegenden Parkplatz des Zollamtes zu gelangen, wo sie sich mit einer anderen Person treffen wollte.

Bei der Überquerung übersah sie den vorfahrtsberechtigten Pkw-Fahrer, einen 37-jährigen Österreicher aus Bad Vöslau, der in Richtung Bad Reichenhall unterwegs war. Der Mann konnte, trotz Ausweichmanöver, den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Beide Fahrzeuge prallten ineinander.

Aufgrund benutzter Sicherheitsgurte blieben alle Insassen unverletzt. Die Frau muss wegen eines Vorfahrtsverstoßes mit einer Anzeige rechnen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser