Vorfahrt genommen - Unfall verursacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person ist es am Samstagabend in Freilassing gekommen.

Ein 43-jähriger Freilassinger fuhr mit seinem Pkw auf der Schulstraße in Richtung Vinzentiusstraße, in der Absicht, die Kreuzung geradeaus zu überqueren. Zu dieser Zeit war die Ampelanlage an dieser Kreuzung bereits außer Betrieb. Somit galt für den Freilassinger die Vorfahrtsregelung „Vorfahrt gewähren“. Der Mann fuhr jedoch ungebremst in die Kreuzung ein und sah den Pkw eines 44-jährigen Freilassingers zu spät, welcher von links auf der Vinzentiusstraße kam und die Kreuzung geradeaus überqueren wollte.

Der 43-Jährige erfasste mit der Front seines Pkw den von links kommenden Pkw an dessen rechter Front. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des 44-jährigen Mannes auf die Gegenfahrbahn geschoben und kollidierte dort mit dem Pkw einer 19-jährigen Saaldorferin, welche auf der Vinzentiusstraße in Richtung Krankenhaus fuhr. Der Unfallverursacher wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und kam mit dem BRK ins Krankenhaus Bad Reichenhall. Die anderen Unfallbeteiligten blieben allesamt unverletzt. An allen Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 7500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser