Vermisstenfall mit glücklichem Ende

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Die seit Sonntag abgängige 28-Jährige (wir berichteten) konnte gefunden werden. Völlig unterkühlt und erschöpft hatte die Frau die Nacht in einem Heustadel verbracht.

Lesen Sie auch:

Vermisstmeldung der Polizei vom 15. August

Ein Polizeihubschrauber, Hundeführer und viele Polizeibeamte waren erforderlich, um einen Vermisstenfall ohne Unglück abschließen zu können. Die Vermisste wurde am 16. August, gegen 11.30 Uhr, in einem Waldstück bei Ufering/Teisendorf aufgefunden. Die 28-jährige Frau aus Berchtesgaden war aufgrund psychischer Probleme in die Inn- Salzach-Klinik nach Freilassing eingewiesen worden. Am Sonntag, 14. August, verließ sie, nur mit einer Hose, T-Shirt und leichten Schuhen bekleidet, das Krankenhaus. Da sie nach ärztlicher Auskunft Suizid gefährdet war, wurde noch am Sonntag eine Fahndung ausgelöst, die zur Nachtzeit abgebrochen werden musste. Am nächsten Tag wurde die Suche wieder aufgenommen – auch diesmal blieben die Suchen im Bereich der Saalach trotz Einsatz eines Polizeihubschraubers sowie von Diensthundeführern erfolglos.

Am Dienstag, gegen 9.45 Uhr, teilte ein Landwirt aus Ufering (Gde. Teisendorf) mit, dass er eine weibliche Person in einem Heustadel aufgefunden habe. Als der Mitteiler wieder zum Auffindeort zurückkehrte, war die Frau verschwunden. Daraufhin wurde erneut eine Suchmaßnahme südlich der B304 eingeleitet. Eingesetzt waren neben mehrerer Polizeistreifen noch ein Diensthundeführer sowie ein Polizeihubschrauber.

Glücklicherweise konnte die Frau gegen 11.30 Uhr von Polizeibeamten im Unterholz aufgefunden werden. Es war schnell klar, dass es sich bei der Aufgefundenen um die Vermisste handelt. Mit Unterkühlung und völlig erschöpft wurde die Frau ins Klinikum Freilassing eingeliefert.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser