Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Weibhausen - Am Donnerstag ereignete sich gegen 17.30 Uhr auf der Staatsstraße 2105 bei Weibhausen ein Verkehrsunfall, bei dem insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt waren und zwei Personen schwer verletzt wurden.

Der Unfallverursacher, ein 50-jähriger Eckersdorfer, befuhr die Staatsstraße 2105 von Traunstein kommend Richtung Waging, als er am Waldende vor Weibhausen einen vor ihm fahrenden Lkw überholte. Offensichtlich hatte erübersehen, dass ihm gerade in dem Moment im Gegenverkehr ein Fahrzeug entgegen kam. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges, ein 33-jähriger Surberger, reagierte zunächst so gut, dass er einen Frontalzusammenstoß verhindern konnte. Im Zuge dieses Ausweichmanövers geriet er allerdings nach rechts in Bankett, weshalb sich sein Fahrzeug drehte und im Anschluss in das hinter dem Lkw fahrende Fahrzeug einer 74-jährigen Fridolfingerin krachte.

Die Fridolfingerin war in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie wurde mit schweren Verletzungen in Krankenhaus eingeliefert.

Ihr direkter Unfallgegner konnte sein Fahrzeug zwar verlassen, musste allerdings auch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Unfallverursacher, mit dessen Fahrzeug es keinerlei Berührungen gab, blieb unmittelbar nach dem Unfall stehen und begab sich zur Unfallstelle.

Der Grund für das riskante Überholmanöver war auch schnell geklärt, der 50-Jährige hatte über 2 Promille im Blut. An den Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von etwa 25.000 Euro.

Pressemitteilung Polizei Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © karpf

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser