Zwei Unfälle wegen umgeknicktem Baum

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Teisendorf - Ein umgeknickter Baum war Ursache zweier Pkw-Unfälle am Sonntag. Sowohl ein 20-jähriger Soldat als auch eine 53-jährige Frau konnten einen Aufprall nicht vermeiden.

Am Sonntag ereignete sich gegen 23.40 Uhr auf der Kreisstraße BGL 12 zwischen den Einmündungen nach Schödling und Roidham, ein Verkehrsunfall. Nach dem Besuch des Bierzeltes in Holzhausen war ein Soldat aus Bad Reichenhall mit seinem Audi auf dem Weg in die Kaserne. Der Mann fuhr auf der Kreisstraße in Richtung Teisendorf, als er einen Baum auf die Fahrbahn fallen sah. Er bremste seinen Wagen bis zum Stillstand ab und lenkte nach rechts. Dennoch konnte er nicht verhindern, dass er mit seinem Auto gegen den Baum fuhr. Mit der rechten Seite seines Fahrzeuges streifte er zustätzlich die Leitplanke. Als der Mann gerade ausgestiegen war, um die Unfallstelle und den umgestürzten Baum abzusichern fuhr ein weiteres Fahrzeug in den Baum.

Eine 53 Jahre alte Frau aus dem Gemeindegebiet Teisendorf, die auf dem Weg aus Teisendorf nach Holzhausen war, um dort ihren Sohn abzuholen, übersah den umgestürzten Baum ebenfalls und fuhr mit der Front ihres Pkws ebenfalls in das Hindernis.

Der 20-jährige Soldat wurde dabei von einem Ast im Gesicht und an den Beinen getroffen und leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung an der Unfallstelle war jedoch nicht notwendig. An dem Fahrzeug der Teisendorferin entstand Sachschaden in Höhe von einigen tausend Euro. Der Schaden an dem Audi des Soldaten beläuft sich auf etwa 1500 Euro.

Die Feuerwehr Teisendorf war mit neun Mann an der Unfallstelle, leuchtete diese aus und entfernte den Baum von der Fahrbahn. Der Verkehr wurde kurzzeitig umgeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser