Verkehrsunfall mit sieben verletzten Personen

+

Berchtesgaden - Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag, kurz nach 13.00 Uhr auf der B 20 bei Hallthurm.

Ein 78jähriger Mann aus Berchtesgaden fuhr mit seinem Pkw von Bayerisch Gmain in Richtung Berchtesgaden den Hallthurmer Berg hinauf. Mit im Pkw waren die Ehefrau und der Hund des Ehepaares. Ziemlich am Ende des Berges, 200 Meter vor dem Bahngleis, kam der 78-Jährige dann auf der relativ geraden Strecke plötzlich auf die linke Straßenseite. Auf der Gegenfahrbahn fuhr ein 35-jähriger Berchtesgadener mit Ehefrau, dem 10-jährigen Sohn und zwei weiteren 5- und 9-jährigen Kindern im Fahrzeug.

Beide Pkw waren mit Frontairbags ausgerüstet, die durch den starken Aufprall auslösten. Dennoch wurde die beiden Personen im Verursacherfahrzeug und die 30-jährige Ehefrau im entgegen kommenden Pkw schwer verletzt und mussten mit Hubschrauber und Rettungswagen in Salzburger und Reichenhaller Krankenhäuser eingeliefert werden. Der 35- jährige und die 3 Kinder wurden leicht verletzt. Die Kinder waren alle ordnungsgemäß mit Kindersitzen gesichert und erlitten lediglich durch den Aufprallruck Prellmarken durch die Sicherheitsgurte.

Das BRK war mit mehreren Fahrzeugen und dem Leitenden Notarzt im Einsatz. Der große Hund des älteren Ehepaares wurde ebenfalls verletzt und lief bei den Erstmaßnahmen in den angrenzenden Wald davon. Der Hundebesitzer bat die Einsatzkräfte noch sich um seinen Hund zu kümmern.

Die 15 Männer der Feuerwehr Bayerisch Gmain, die mit der Absicherung, Verkehrslenkung und Aufräumung der Unfallstelle beschäftigt waren, nahmen nun zusätzlich die Suche nach dem Hund auf. Sie konnten ihn schließlich 300 Meter im Wald, nahe der Bahnstrecke auffinden. Beim Versuch den Hund mitzunehmen wurden zwei Feuerwehrmänner leicht gebissen und der Abtransport des Hundes verursuchte noch längere Anstrengungen. Schließlich konnten Polizei und Feuerwehr den verstörten Hund nach einem aufwändigen Transport in einer Tierarztpraxis zur weiteren Versorgung abliefern. Beide Pkw wurden von der Unfallstelle mit Totalschäden weggeschleppt. Der Sachschaden liegt bei ca. 20000 Euro.

Pressemitteilung Polizei Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser