Mit Sommerreifen unterwegs - Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schneizlreuth - Am sogenannten "Weinkaser" hat sich am Mittwochvormittag bei schlechten Witterungsverhältnissen ein Verkehrsunfall ereignet. Drei Fahrzeuge waren bei dem Unfall auf der B305 beteiligt.

Laut Polizei kam ein 50-jähriger Sattelzugführer aus dem Norddeutschen Raum mit seiner Zugmaschine auf der schneeglatten Fahrbahn zum Stehen, als er bergauf in Richtung Bad Reichenhall fuhr. Zur gleichen Zeit kamen ihm zwei Pkw entgegen. Als der Lkw-Fahrer ausstieg um sich ein Bild über seine momentane Situation zu machen, bremste der erste entgegenkommende Pkw ab, um den Lkw-Fahrer nicht zu gefährden. Die neue Verkehrssituation erkannte der nachfolgende Pkw-Fahrer, ein 41-jähriger Holländer, zu spät. Da das Mietfahrzeug des 41-Jährigen jedoch nur mit Sommerreifen ausgerüstet war, konnte er es nicht mehr wirkungsvoll abbremsen. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, lenkte der Holländer den Pkw nach links und wollte zwischen dem vor ihm gefahrenen Pkw und dem Lkw hindurchfahren. Hierbei touchierten sich die beteiligten Fahrzeuge. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Bis die Fahrbahn der Bundesstraße wieder frei befahrbar war vergingen fast zwei Stunden, da die Räum und Abschleppfahrzeuge aufgrund des dichten Verkehrsaufkommens und der schlechten Witterungsverhältnisse nur schlecht vorwärts kamen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 8000,- Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser