Vergiftetes Fleisch ausgelegt?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ramsau - Eine dreijährige Hündin hat vermutlich vergiftetes Fleisch gefressen. Die Fleischstücke hatten eine auffällig blaue Farbe und nebe dem Fleisch lag auch noch ein offener Gefrierbeutel.

Am Sonntag den 06.02.2011, befand sich ein Hundebesitzer mit seiner dreijährigen Hündin auf dem beliebten Spazierweg entlang der Ramsauer Ache, als die Hündin hinter einem Schneehaufen verschwand. Auch auf mehrmaliges Zurufen kam die Hündin nicht zu ihrem Herrn zurück. Nach Überprüfung stellte der Mann fest, dass seine Hündin Fleischteile gefunden und gefressen hatte.

Die rohen Fleischstücke war in ca. 3 X 3 cm große Stücke geschnitten und waren auffällig bläulich verfärbt. Neben der Anhäufung befand sich ein geöffneter Gefrierbeutel. Die Hündin wurde unverzüglich in die Tierklinik nach Teisendorf verbracht, wo sie nach Verabreichung eines Medikaments ihren Mageninhalt erbrechen musste.

Seitens der Tierklinik wird eine Präparierung der Köder mit Rattengift nicht ausgeschlossen. Wer hat an oben genannter Örtlichkeit Beobachtungen gemacht, bzw. wer hat etwaige ähnliche Verpackungen oder Fleischreste entlang von Spazierwegen entdeckt? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Berchtesgaden, Tel. 08652 / 9467-0.

Pressebericht PI Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser