Vandalen in Piding unterwegs

Piding - In der Nacht zum Sonntag bemerkt die Polizei bei nächtlicher Streife mehrere Sachbeschädigungen in Piding. Verdächtigt werden zwei bereits bekannte Täter. Die Polizei sucht nach Zeugen, die die Vermutung bestätigen können.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, etwa 2.45 Uhr, stellte eine Streife der Polizeiinspektion Bad Reichenhall mehrere Sachbeschädigungen in Piding fest. In der Berchtesgadener Straße wurden eine ganze Reihe Blumenkästen entleert und die Blumen vermutlich in die Stoißer Ache geworfen. Weiter wurden ein Blumenkasten und ein Terrakotta-Topf im Bereich des Petersplatz zerstört, im Verlauf der Salzburger Straße wurden weitere Blumenkästen entleert, die Blumen auf die Exelbachbrücke geworfen, ein Stehtisch vor einer Gastwirtschaft umgeworfen sowie ein Sonnenschirm beschädigt.

Die Streifenbeamten hatten sofort zwei junge Männer aus Freilassing in Verdacht, die sie etwa gegen 1.55 Uhr im Bereich Piding/Tennisplatz angetroffen hatten und zuvor auch bereits in Bad Reichenhall negativ aufgefallen waren.

Sie konnten nach kurzer Fahndung im Bereich Bichlbruck / Hammerau gestellt werden. Ihre Hände wiesen bei deren Überprüfung auch starke Verschmutzungen auf, die auf die Täterschaft hinwiesen. Bei der nächtlichen Spurensuche wurden die Beamten von einer Zeugin angesprochen, deren erste Täterbeschreibung erhärtete den Verdacht auf die beiden Männer.

Um die Täter dingfest zu machen, werden Zeugen gesucht, die im o.g. Zeitraum in Piding unterwegs waren und die Personen gesehen oder Feststellungen hinsichtlich der Sachbeschädigungen gemacht haben.  

Mitteilungen erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 08651 / 9700.

Pressemitteilung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser