Feuerwehreinsatz in Unterwössen

Mann will Batterie seines Wagens aufladen - doch plötzlich brennt sein Auto

Unterwössen - In der Nacht von Sontag auf Montag kam es zu einem Autobrand in Unterwössen. Schnell war die Feuerwehr vor Ort.

Pressemeldung im Wortlaut:

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Grassau bemerkte am Montag, den 6. Mai, gegen 00.05 Uhr, einen Feuerschein in einem Ortsteil von Unterwössen

Schnell stellte sich heraus, dass ein abgestellter Wagen brannte. Der Fahrzeugbesitzer versuchte gerade den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Oberwössen konnten das brennende Fahrzeug schnell ablöschen. 

Nach Auskunft des Fahrzeughalters wollte dieser die Batterie des Wagens mit einem Ladegerät über Nacht aufladen und schloss ein entsprechendes Ladegerät an.

Der geschätzte Sachschaden an dem Fahrzeug beträgt mindestens 6000 Euro. Personen wurden bei dem Brand glücklicherweise nicht verletzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT