Unfallflüchtiger war betrunken

Engelsberg - In der Nacht zum Mittwoch kollidierte ein 19-jähriger Pkw-Fahrer im Ortsbereich von Engelsberg mit einem parkenden Auto. Er floh aufgrund von Alkoholisierung vom Unfallort.

Am Dienstag wollte ein 54-jähriger Engelsberger gegen 23.25 Uhr mit seinem am Fahrbahnrand geparkten Pkw wegfahren, als ein aus Taufkirchen kommender Pkw-Fahrer die Örtlichkeit passierte. Nach Zeugenaussage war der zunächst unbekannte BMW-Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Dabei touchierte er mit seiner rechten Fahrzeugseite die linke Fahrzeugseite des noch stehenden Pkw. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr er mit unverminderter Geschwindigkeit weiter. Anhand der aufgefunden Fahrzeugteile konnten die Beamten auf einen roten BMW schließen. Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung führte schließlich zur Ergreifung des flüchtigen 19-jährigen Tatverdächtigen im Ortgebiet von Tacherting.

Schnell war klar, warum der Fahrer „Fersengeld“ gegeben hatte: Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp einem Promille. Der Fahrer musste sich im Anschluss einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. An beiden Pkws entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 4000,- EUR. Den Flüchtigen erwartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Unfallflucht. Der Führerschein wurde ihm noch an Ort und Stelle entzogen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser