Unfallfluchten im BGL

Berchtesgaden/Bischofswiesen - Am Donnerstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, ereignete sich in Berchtesgaden eine Unfallflucht der etwas anderen Art.

Eine 24-jährige Studentin wollte mit ihrem Kleintransporter in eine Parklücke am Rathausplatz einfahren. Als sie bemerkte, dass sie sehr dicht an ein geparktes Fahrzeug rangefahren war, stieg sie aus und traute sich nicht mehr weiterfahren. Ein Passant bemerkte dies und sagte, er werde den Transporter einparken. Noch bevor die Studentin die Situation richtig erfasst hatte, stieg der Unbekannte ein und fuhr los. Doch auch ihm gelang es nicht, das Fahrzeug einzuparken, ohne den geparkten Pkw anzufahren. Auf den Schaden angesprochen, meinte er nur lapidar, dass ja eh nichts passiert ist und ging weg. Der Schaden am geparkten und am „ausgeliehenen“ Fahrzeug beträgt mehrere 100 Euro.

Am Freitagabend, gegen 18.15 Uhr, wurde der rote Fiat Panda einer 45-jährigen Wienerin am Parkplatz an der Kälberstein Sprungschanze angefahren. Die Geschädigte sah den Unfallverursacher noch losfahren und versuchte, ihn durch Winken und Zurufen zum Anhalten zu bewegen. Der ältere Herr setzte jedoch seine Fahrt, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Da sich die Geschädigte jedoch das Kennzeichen des Verursachers merken konnte, wird sich die Unfallflucht vermutlich aufklären lassen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser