Vereiste Scheibe führt zu Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Vereiste Frontscheibe, kein Licht - so war ein Pkw-Fahrer unterwegs. Der Fahrer eines VW-Bus musste ausweichen und krachte in einen Baum!

Ein Verkehrsunfall, der sich am bereits am Donnerstag Morgen zwischen 7.30 und 07.45 Uhr ereignet hatte, wurde bei der PI Trostberg mittags angezeigt.

Ein 52-jähriger aus Altenmarkt fuhr mit einem VW-Bus auf der Gemeindestraße von Frühling in Richtung Viehhausen. In einem kleinen Waldstück kam ihm ein Pkw entgegen. Nachdem dieser auf der schmalen Fahrbahn nicht auswich, wich der Altenmarkter seinerseits nach rechts aus, um einen Zusammenstoß mit dem anderen Pkw zu vermeiden und stieß dabei gegen einen Waldbaum. Der Fahrer des entgegenkommenden Pkw, der ohne Licht und mit vereister Frontscheibe, in der nur ein Guckloch freigemacht worden war, unterwegs war, setzte die Fahrt einfach fort. Bei diesem Pkw soll es sich um einen weißen Kleinwagen handeln. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge war es nicht gekommen.

Der VW-Fahrer begab sich dann selbst in ärztliche Behandlung, er wurde mit einer schweren Gehirnerschütterung in der Kreisklinik Trostberg stationär aufgenommen. Sein Pkw wurde stark beschädigt, die Schadenshöhe liegt bei ca. 1000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser