Unfallflucht: Fußgängerin schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Fridolfing - Eine 59-jährige Fußgängerin wurde am Montag von dem Außenspiegel eines BMW erfasst und zu Boden geschleudert. Die Frau erlitt schwere Verletzungen. Der Pkw-Fahrer flüchtete nach dem Unfall.

Am Montag, den 10. Januar 2011, ereignete sich um 15.10 Uhr in der Kurve der Tittmoninger Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 59-jährige Fußgängerin aus Fridolfing schwer verletzt wurde. Die Fußgängerin befand sich auf Höhe der Tittmoninger Straße 31 am rechten Fahrbahnrand, als sie von einem schwarzen BMW mit dem rechten Außenspiegel erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Der Anprall war so heftig, dass der komplette Spiegel abgerissen wurde.

Die 59-Jährige erlitt bei dem Unfall Knochenbrüche und schwere Prellungen und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Traunstein verbracht werden. Der Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich nur im Geringsten um die Folgen des Unfalls zu kümmern. Über den an der Unfallstelle gesicherten Außenspiegel konnte der Fahrzeugtyp festgestellt werden. Aufmerksame Zeugen konnten noch an der Unfallstelle Fragmente eines amtlichen Kennzeichens nennen.

Eine Anfrage beim Kraftfahrtbundesamt mit den spärlichen Erkenntnissen erbrachte mehrere mögliche Fahrzeuge, die für den Unfall in Frage kommen konnten. Am Dienstag wurden die Beamten dann gegen 08.30 Uhr fündig und konnten das Verursacherfahrzeug sicherstellen. Als Unfallverursacher wurde ein 50-jährige Fridolfinger ausgemacht, er wird sich für sein Verhalten vor Gericht verantworten müssen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser