Auto wurde auf Gleisbett geschleudert

Traunreut - Ein 19-Jähriger war in Richtung Stein unterwegs, als er plötzlich auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geriet. Das Auto kam an einer gefährlichen Stelle zum Stehen.

Am Donnerstag, 10. April, um 23.30 Uhr war ein 19-jähriger Traunreuter mit seinem BMW von Traunreut in Richtung Stein unterwegs. Beim Abbiegen in die Bundesstraße B304 kam er auf der regennassen Straße ins Schleudern und rutschte mit dem Auto weg, und zwar rückwärts auf das Gleisbett.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt. Der BMW musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden, war aber anschließend noch fahrbereit.

Am Unfallauto sowie am Gleisbett entstand ein Schaden von insgesamt 1500 Euro.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © jre

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser