Unfall am Freitagvormittag

Eingeschlafen? Traureuterin (60) kracht mit Auto in Böschung

Traunreut - Ein Unfall ereignete sich Freitagvormittag auf der St2104. Eine VW-Fahrerin war offenbar eingeschlafen und kam dann mit ihrem Auto von der Straße ab.

Eine 60-jährige VW-Fahrerin wurde heute bei einem Verkehrsunfall mittelschwer verletzt. Die Traunreuterin war um 10.35 Uhr von Stein/Traun kommend auf der Staatsstraße 2104 in Richtung Oberwalchen unterwegs. Etwa 100 Meter vor der Einmündung zur Siebenbürgener Straße geriet sie nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den Fahrradweg und kam schließlich an der ansteigenden Böschung zum Stehen. 

Die Frau wurde mit mittelschweren Verletzungen vom BRK ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Die Traunreuter Feuerwehr war mit 20 Kräften zur Reinigung der Unfallstelle am Einsatzort. 

Die Fahrerin dürfte womöglich eingeschlafen sein und war dabei von der Fahrbahn abgekommen. Am VW entstand Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser