Polizeibericht

Unfall: Hat jemand etwas beobachtet?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Am Montagvormittag ereignete sich ein Unfall auf der B21. Ein Lkw wechselte plötzlich den Fahrstreifen und verursachte dadurch einen Unfall - der Lkw-Fahrer fuhr weiter.

Am Montagvormittag verursachte der Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Auflieger auf der Umgehungsstraße einen Auffahrunfall mit zwei leichtverletzten Frauen aus Teisendorf und Ainring.

Der Fahrer des Lkw war gerade auf der B21 von Salzburg Richtung Lofer unterwegs und wechselte auf Höhe des Abschleifers zur Münchner Allee plötzlich den Fahrstreifen. Dadurch musste die 53-jährige Frau aus Teisendorf ihr Auto stark abbremsen, um einen Verkehrsunfall zu vermeiden.

Dies erkannte offenbar ein 66-jähriger Mann aus Landau a.d. Isar zu spät und fuhr mit seinem Fahrzeug ins Heck des Autos der Teisendorferin. Sie und ihre 47-jährige Bekannte aus Ainring wurden dabei leicht verletzt. Der 66- Jährige, seine Ehefrau und das befreundete Ehepaar im Fond blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Die B21 war an der Unfallstelle für ca. 1 Stunde nur einspurig befahrbar. Von dem Fahrer des Lkw fehlt jede Spur. Laut Beschreibung der Zeugen handelte es sich um eine rote Zugmaschine mit einem weißen Sattelauflieger und vermutlich ausländischem Kennzeichen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Bad Reichenhall unter Tel. 08651/9700.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser