Lkw-Gespann auf A8 umgekippt

Neukirchen - Auf der A8 kurz vor der Anschlussstelle Neukirchen in Fahrtrichtung Salzburg ist in der Nacht zu Samstag ein Lkw-Gespann umgekippt.

Der Unfall zwischen einem Pkw und einem Klein-Lkw mit Anhänger ereignet sich gegen 1.45 Uhr. Aus nicht geklärter Ursache kam es zu einer Berührung zwischen dem Opel eines georgischen Fahrers und dem mit zwei Personen besetzten Gespanns einer kroatischen Umzugsfirma. In der Folge prallte der Pkw, der von Deutschland nach Georgien ausgeführt werden sollte, gegen die Mittelleitplanke, drehte sich und stieß erneut gegen die Schutzplanke, so dass er auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Der Anhänger des Lkw kam ebenfalls ins Schleudern, so dass der Fahrer die Kontrolle über das Gespann verlor und dieses schließlich auf die linke Seite umkippte.

Zur Unfallaufnahme, Abschleppung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn mussten der linke Fahrstreifen für ca. eine Stunde, der rechte Fahrstreifen und die Ausfahrtspur der Anschlussstelle Neukirchen für 4 Stunden gesperrt werden. Der Verkehr konnte jedoch an den Fahrzeugen einspurig vorbeifahren. Verletzt wurde niemand, der Gesamtschaden wird von der Polizei auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Keines der Fahrzeuge war noch fahrbereit.

Pressemeldung VPI Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser