Reue schützt vor Alko-Test nicht

Marquartstein - Nach einem Unfall flüchtete er, doch dann kam offenbar die Reue: Der Autofahrer kehrte zurück zum Unfallort und musste dort direkt mal ins Röhrchen blasen.

Ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus dem oberen Achental verursachte am 12. Dezember, gegen 1.40 Uhr einen Verkehrsunfall in der Pettendorfer Straße in Marquartstein. Der Mann kam mit seinem Auto im Einmündungsbereich von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei ein Verkehrszeichen sowie eine Werbetafel. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort und kehrte erst zu einem späteren Zeitpunkt zurück.

Die eingetroffenen Beamten der Polizeiinspektion Grassau führten einen Alkotest durch, wobei sich ein Wert von deutlich über einem Promille Atemalkohol ergab. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden von mindestens 5000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser