Nicht Blinken macht 25.000 Euro...

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - Da hätte ein 29-Jähriger beim Wenden doch besser den Blinker gesetzt: Er hatte sich verfahren und wollte umkehren. Es krachte - und das kostet nun satte 25.000 Euro.

Am Samstag gegen 11.10 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße 5 zwischen Siegsdorf und Bergen, an der Abzweigung Hausen , ein Unfall, bei dem ein 29-jähriger aus dem Tegernseer Tal und eine 69-jährige Bergenerin leicht verletzt wurden.

Zum Unfallzeitpunkt fuhr der 29-Jährige mit seinem Audi in Richtung Bergen. Da er sich verfahren hatte, wollte er an der Abzweigung Hausen nach links abbiegen, um zu wenden. Hinter ihm fuhr ein 65-Jähriger aus Bergen mit seinem Pkw Fiat. Seine 69-Jährige Ehefrau war Beifahrerin.

Da der Ortsunkundige aus Tegernsee sehr langsam fuhr und nach Aussage des Bergeners nicht blinkte, setzte dieser zum Überholen an. Im selben Moment zog der Audilenker nach links um abzubiegen. Der Fiat stieß in die Fahrerseite des Audi, wodurch beide Fahrzeuge anschließend in der Wiese zum Stehen kamen. Der Audifahrer erlitt bei dem Unfall eine kleine Platzwunde am linken Auge. Die Beifahrerin des Fiat zog sich Prellungen am Oberkörper und ein Schleudertrauma zu. Die Polizei schätzt den Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen auf  25.000 Euro.

Pressemiteilung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser