Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf B20 bei Piding

Völlig zugedröhnt: Mann (24) aus Kreis Rosenheim verursacht Unfall an A8-Anschlussstelle

Unfall
+
Unfall (Symbolbild).

Piding – Am späten Freitagabend (18. Februar) kam es auf der B20 an der A8-Anschlussstelle Bad Reichenhall zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Ein 24-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim touchierte im Rahmen eines Fahrstreifenwechsels den Pkw eines 35-jährigen Mannes aus Bad Reichenhall. Beide Fahrzeuge waren in Fahrtrichtung Freilassing unterwegs. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall, die den Unfall aufnahmen, entging jedoch nicht, dass der Unfallverursacher mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Aus diesem Grund wurde die Weiterfahrt unterbunden, eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt sowie der Führerschein sichergestellt. Den jungen Mann erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs mit einer empfindlichen Geldstrafe und einem längeren Entzug der Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung Polizei Bad Reichenhall

Kommentare