Unfälle und Unfallflucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Bad Reichenhall gab es viel zu tun: Unfälle und Unfallflucht waren praktisch an der Tagesordnung.

Verkehrsunfall am Baumgarten

Am Freitag gegen 12.30 Uhr ereignete sich auf der B21 auf Höhe Baumgarten ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein Mechaniker eines Reichenhaller Autohauses wollte mit einem Kundenfahrzeug eine Probefahrt machen. Als er am Baumgarten links abbiegen wollte, um dort zu wenden, wollte ihn ein 20-Jähriger Österreicher überholen. Es kam zum Zusammenstoß.

Der Mechaniker wurde durch den Unfall leicht verletzt ins Krankenhaus Bad Reichenhall gebracht. Der Österreicher zog sich lediglich eine Schürfwunde am Knie zu, welche nicht ärztlich behandelt werden musste. Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 8000 Euro.

Verkehrsunfall in Bay. Gmain

Am Freitag um ca. 15 Uhr ereignete sich vor dem Rathaus in Bayerisch Gmain ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 74-jähriger Fahrer wollte mit seinem Pkw vom Rathausparkplatz zurück auf die Großgmainerstraße fahren, dabei übersah er eine 66-jährige Mitsubishi-Fahrerin und kollidierte mit ihr auf der rechten Fahrbahnseite.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro.

Unfallflucht in der Salinenstraße

Am Freitagnachmittag zwischen 14 und 15.30 Uhr wurde in Bad Reichenhall, auf dem Parkplatz in der Salinenstraße, ein dort abgestellter Audi angefahren. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Am Geschädigten Fahrzeug konnte durch die Polizei roter Fremdlack gesichert werden. Sachdienliche Hinweise die zur Ermittlung des Täters führen können, erbittet die Polizeiinspektion Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651 / 970-0.

Unfallflucht in Bad Reichenhall

Am Donnerstagmittag fuhr eine 91-jährige Frau aus Ainring mit ihrem Pkw bei einem Ausweichmanöver in der Luitpoldstraße gegen eine Straßenlaterne. Obwohl der Laternenaufsatz zu Bruch ging und eine Passantin die Pkw-Führerin auf den von ihr verursachten Schaden aufmerksam machte, fuhr die Unfallverursacherin, ohne die Stadt Bad Reichenhall oder die Polizei zu verständigen, mit ihrem Fahrzeug nach Hause.

An der Straßenlaterne und am Pkw der Ainringerin entstand Sachschaden in Höhe von zirka 2000 Euro. Gegen die Fahrzeugführerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser