In Petting und Laufen

Motorradunfälle fordern zwei Schwerverletzte

Petting/Laufen - Am Dienstag kam es in der Region gleich zu zwei schweren Unfällen mit Motorradfahrern. Dabei waren zwei Schwerverletzte zu beklagen:

Unfall bei Petting

Gegen 9 Uhr fuhr eine 67-jährige Traunsteinerin mit ihrem Auto auf der Staatstraße 2104 von Petting in Richtung Schönram. Bei Neuhaus wollte sie nach links zu einem Anwesen abbiegen. Sie übersah dabei einen in die Gegenrichtung fahrenden 63-jährigen Braunauer auf seinem Motorrad

Der Braunauer fuhr der Traunsteinerin in die Fahrzeugseite und kam zu Sturz. Schwer verletzt wurde der Motorradfahrer mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Die Traunsteinerin blieb unverletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 8.000 Euro. Gegen die Traunsteinerin wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet, wie die Polizei in Laufen mitteilte.

Motorradfahrer stürzt bei Laufen

Am frühen Abend fuhr dann ein 17-jähriger Laufener mit seinem Motorrad von Gastag in Richtung Niederheining. Auf abschüssiger Strecke kam er aufgrund eines Fahrfehlers zu Sturz und verletzte sich schwer

Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von geschätzt 1.000 Euro.

Pressemeldung Polizei Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dp a (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser