Pkw schrammt Felsmauer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Um einen Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw zu vermeiden, versuchte ein 33-jähriger nach rechts auszuweichen. Dabei schrammte er eine Felsmauer.

Am Sonntag, den 14.11.10, gegen 23.55 Uhr fuhr ein 33-jähriger Mann aus Inzell mit seinem Pkw auf der B 305, von Bad Reichenhall kommend in Richtung Inzell. Unmittelbar nach dem „Mauthäusl“ kamen ihm zwei Fahrzeuge entgegen, wobei der eine den anderen Pkw überholte.

Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden zog der Inzeller sein Fahrzeug instinktiv nach rechts und „schrammte“ ca. 20 Meter an der angrenzenden Felsmauer entlang. Sein älterer Pkw erlitt hierbei einen wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Der Fahrer des überholenden Fahrzeuges, wie auch der des überholten Fahrzeuges entfernten sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei Bad Reichenhall hat den Verkehrsunfall aufgenommen.

Der Inzeller glaubt, dass der Unfallverursacher ein Audi TT oder ein Audi R8 gewesen sein könnte. Der Geschädigte will „LED-Lichter" erkannt haben. Unmittelbar danach fuhr ein weißer VW-Bus an der Unfallstelle in Richtung Weißbach vorbei. Der Fahrer wird gebeten sich bei der Polizei Bad Reichenhall (Tel. Nr. 08651-9700) zu melden, da er evtl. Angaben zum Unfallverursacher machen kann. Das beschädigte Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Pressemeldung PI Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser