Uneinsichtiger "Autofahrer"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Ein 62-Jähriger ließ es sich nicht nehmen, auch ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein, sein Auto zu benutzen. Der Mann wurde schon mehrmals deswegen aufgehalten.

Am Dienstag, gegen 17.40 Uhr, konnte eine Fußstreife der Polizeiinspektion Bad Reichenhall nicht verhindern, dass ein 62-jähriger Mann aus Bad Reichenhall mit seinem Pkw losfährt, obwohl er seit 2007 nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Der im Stadtgebiet wohnhafte Mann wurde festgestellt, als er mit seinem Pkw vom Kaiserplatz abfuhr und verbotenerweise in die gesperrte Heilingbrunner Straße einfuhr. Das Fahrzeug konnte im Rahmen der Streife in der Nähe einer Lokalität in der Poststraße angetroffen werden.

Der Fahrzugführer war nicht mehr vor Ort. Nach der Trunkenheitsfahrt wurde der 62-jährige Mann bereits im Jahr 2008 drei Mal rechtskräftig wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verurteilt.

 Nicht desto trotz griff er schon am 05.01.2010 auf seinen Pkw zurück, um die wenigen hundert Meter von seiner Wohnung in das Stadtgebiet zurückzulegen.

Da er wiederholt straffällig wurde, wird die zu erwartende Strafe bedeutend höher ausfallen, als eine Fahrt mit dem Taxi oder Citybus.

Am nächsten Tag setzte der 62-jährige Mann noch eins drauf.

Obwohl er bereits die Vorladung für seine führerscheinlose Fahrt in seinem Briefkasten vorfand, bediente er sich am Mittwoch, gegen Mittag, abermals seines Pkw.

Er fuhr mit seinem Pkw von der Poststraße zum Parkplatz in der Spitalgasse.

Zu seiner großen Überraschung fand er dort seinen Sachbearbeiter bereits vor.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser