Polizei sprengt Tanzparty

Übersee/Grassau - Da hat die Polizei einen Strich durch die Rechnung gemacht: Beamte "sprengten" eine Tanzveranstaltung, die zum Zeitpunkt schon seit Stunden hätte vorbei sein sollen.

Am Freitagabend, 14. dezember, kontrollierte die Grassauer Polizei zunächst gegen 23.45 Uhr eine Gaststätte in Übersee. Hierbei musste im Folgenden der Wirt wegen Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz angezeigt werden. Zur Kontrollzeit befanden sich noch vier Jugendliche unter 16 Jahren im Lokal, welche jedoch um 23 Uhr das Lokal hätten verlassen müssen.

Im Weiteren wurde gegen 2.45 Uhr eine Tanzveranstaltung in Grassau polizeilich beendet, denn gemäß dem Auflagenbescheid hätte die Musik und der Ausschank bereits um 1.30 Uhr beendet werden, die Gäste das Lokal bis 2 Uhr verlassen müssen. Als die Streife zur genannten Tatzeit das Lokal betrat, ertönte noch immer überlaute Musik, welche ein DJ auflegte, und es befanden sich noch ca. 100 Personen bei der Veranstaltung, welche teilweise frische Getränke an der Bar erhielten.

Die Veranstalterin wurde von der Polizei aufgefordert, die Vergnügungen umgehend einzustellen. Sie erwartet eine Bußgeldanzeige wg. des Auflagenverstoßes.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser