Überholmanöver führt zu heftigem Auffahrunfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Ein riskantes Überholmanöver durch einen Golf mit Würzburger Kennzeichen führte zu einem Auffahrunfall mit hohem Schaden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Am Mittwoch, den 06.07.11, gegen 16.40 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2101, zwischen Thumsee und Karlstein ein Verkehrsunfall, bei dem es Gott sei Dank nur Blechschaden gab.

Nach bisherigen Kenntnisstand hat ein silberner VW Golf mit Würzburger Kennzeichen zur Unfallzeit ein Baustellenfahrzeug in Richtung Karlstein fahrend überholt. Offensichtlich hat der Überholende den Abstand der entgegen kommenden Fahrzeuge unterschätzt. Eine 20-jährige Frau aus Inzell erkannte die gefährliche Situation und bremste instinktiv ihren Pkw ab, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Auch der ihr nachfolgende 43-jährige Fahrzeuglenker aus Unken bremste sein Fahrzeug ab.

Das dritte Fahrzeug in der Kolonne wurde von einer 39-jährigen Frau aus Unken gelenkt. Sie übersah anscheinend die gefährliche Verkehrssituation und prallte mit der Front ihres Pkw mit voller Wucht in den vorausfahrenden Pkw. Der Gesamtschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Da an der Unfallstelle Kühlerflüssigkeit auslief und diese eine Gefahr für die Motorradfahrer darstellte, musste die Feuerwehr Bad Reichenhall ausrücken. Mit zwei Fahrzeugen waren die Männer vor Ort und reinigten die Fahrbahn.

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer aus Österreich hatte sich die Autonummer des überholenden VW Golf notiert und diese den Geschädigten übergeben. Zur genauen Klärung des Ablaufes bittet die Polizei Bad Reichenhall, die Männer von dem überholten Baustellenfahrzeug, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen (08651-9700).

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser