Fußmarsch statt Bußgeld

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Truchtlaching - Weil die Polizisten einen 20-Jährigen ohne Helm auf seinem Roller sahen, wurde er kontrolliert. Als Strafe gab es aber statt eines Bußgeldes eine wirkungsvollere Maßnahme:

Am späten Nachmittag des vergangenen Sonntag fiel einem Diensthundeführer der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein im Ortsgebiet von Truchtlaching auf der Pattenhammer Straße ein 20-jähriger Rollerfahrer auf, der wohl wegen des schönen Wetters ohne Helm unterwegs war.

Bei der anschließenden Kontrolle des jungen Einheimischen gab dieser gegenüber dem Polizeibeamten an, dass er seinen Schutzhelm zuhause gelassen hätte. Ohne diesen wurde die Weiterfahrt natürlich unterbunden. Anstatt des nun fälligen Verwarnungsgeldes von 15 Euro, reichte der nun anstehende Fußmarsch von 2 x 1,5 km, zum Holen des Helmes, als Buße vollkommen als erzieherische Maßnahme aus.

Pressemitteilung OED Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser