Trotz Einreiseverbot über die Grenze 

Bundespolizei nimmt Mann (38) in Freilassing fest

Freilassing - Die Bundespolizei hat am Freitag (4. Oktober) an der Saalbrücke Freilassing einen 38-jährigen Aserbaidschaner festgenommen. Gegen den Mann bestand ein Einreise- und Aufenthaltsverbot.

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Freitagnachmittag haben Beamte der Bundespolizei einen Fußgänger an der Saalbrücke Freilassing kontrolliert. Der Mann konnte lediglich eine österreichische Asylkarte vorweisen, die nicht zur Einreise in die Bundesrepublik berechtigt. 

Die Fahnder stellten bei der Abfrage im Polizeisystem fest, dass gegen den 38-Jährigen ein aktuelles Einreiseverbot vorlag. Aufgrund der versuchten unerlaubten Einreise und dem bestehenden Einreise- und Aufenthaltsverbotes nahmen die Beamten den Mann fest.

 Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen verweigerten die Bundespolizisten dem Aserbaidschaner die Einreise und übergaben ihn den österreichischen Behörden.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Freilassing

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT