Führerschein ist weg!

Tankstellenwärter alarmierte die Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg -  Da hat ein Autofahrer (49) gestern eindeutig viel zu viel "getankt"! Durch sein rasantes Einfahren in ein Tankstellengelände fiel der Mann auf.

Am Donnerstag war ein 49-jähriger aus dem Landkreis Traunstein mit seinem Auto auf das Tankstellengelände in der Bayernstraße eingefahren. Offensichtlich wollte er dort wenden, nachdem er die Baustelle zu spät wahrnahm. An der Tankstelle war die Ausgangstüre des Verkaufsraums offen und führ den Fahrer schwer zu erkennen. Er stieß mit dem Auto dagegen und verursachte einen Sachschaden von ungefähr 150 Euro.

Der Fahrer hinterließ zur Schadensregulierung seine Personalien und setzte seine Fahrt fort. Bei den Zeugen entstand jedoch der Eindruck, dass der Mann alkoholisiert war. Daher verständigten sie die Polizei. Die eingesetzte Streife konnte das Auto auf dem Weg von der Tankstelle zur Wohnanschrift einholen und zur Kontrolle anhalten.

Nachdem deutlicher Alkoholgeruch auffiel, wurde ein freiwilliger Alkotest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über drei Promille. Der Mann musste daraufhin eine Blutentnahme im Krankenhaus über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser