Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Kontrollen in Trostberg, Tacherting und Emertsham

Trostberg - Am Dienstagabend, 23. April, zwischen 17.45 Uhr und 24.00 Uhr, führte die Polizeiinspektion Trostberg in den Bereichen Trostberg, Tacherting und Emertsham im Rahmen der Verkehrsüberwachung Schwerpunktkontrollen und Radarmessungen durch.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Am Dienstagabend, 23. April, zwischen 17.45 Uhr und 24.00 Uhr, führte die Polizeiinspektion Trostberg in den Bereichen Trostberg, Tacherting und Emertsham im Rahmen der Verkehrsüberwachung Schwerpunktkontrollen und Radarmessungen durch. Hinsichtlich der Geschwindigkeitsverstöße mussten im besagten Zeitraum sieben Fahrzeuge beanstandet werden. Der Spitzenreiter unter ihnen war bei erlaubten 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften mit 77 km/h unterwegs. Ihn erwartet nun eine Geldbuße in Höhe von 80 Euro und ein Punkt im Fahrzeugzentralregister. 

Des Weiteren wurden zwei Verkehrsteilnehmer wegen des Nichtanlegens des vorgeschriebenen Sicherheitsgurtes verwarnt, bei einem Fahrzeuglenker war der TÜV bereits um mehrere Monate abgelaufen und auch die stark abgefahrenen Reifen eines Auto-Fahrers wurden bemängelt.Ferner wurde bei drei Fahrzeugen aufgrund nicht vorschriftsmäßig durchgeführter Veränderungen am Fahrzeug das Erlöschen der Betriebserlaubnis festgestellt. In einem Fall hatte dies sogar zur Folge, dass der Fahrzeuglenker seinen Wagen an Ort und Stelle abstellen und den weiteren Heimweg zu Fuß antreten musste. Ihn erwartet nun ebenfalls eine Anzeige und eine Geldbuße in Höhe von 90 Euro, sowie ein Punkt in Flensburg.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT