Rollerfahrer am Schwarzer Berg von Auto erfasst

Trostberg - Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Dienstag am Schwarzer Berg: Ein Autofahrer übersah einen Rollerfahrer und stieß mit diesem zusammen.

An der unfallträchtigen Einmündung der Staatsstraße 2091 in die Bundesstraße299 (Oberfeldkirchner Straße) am Schwarzer Berg ereignete sich am frühen Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem ein 62-jähriger Verkehrsteilnehmer aus dem Gemeindebereich Tacherting mittelschwer verletzt wurde. Der Mann war mit seinem Roller in Richtung Altenmarkt unterwegs, als ihn an der Einmündung der St2091 ein Autofahrer, der in die B299 einbiegen wollte, vermutlich übersah. Es kam zur Kollision im Einmündungsbereich.

Der Rollerfahrer stürzte und verletzte sich am Handgelenk. Er wurde zur weiteren Versorgung mit dem Rettungswagen in die Kreisklinik Trostberg eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 4.000 bis 5.000 Euro. An der Unfallstelle blieben Gegenstände zurück, die vermutlich einem der Ersthelfer gehören. Diese können bei der Polizeiinspektion Trostberg abgeholt werden.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser