Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Radfahrerin nach Unfall unter Schock

Trostberg - Eine 20-jährige Radfahrerin streifte am Dienstag ein Auto und stürzte. Der Autofahrer (66) stieg sofort aus und kümmerte sich um die leicht Verletzte.

Am Dienstagabend, gegen 18 Uhr, befuhr eine 20-jährige Trostbergerin mit ihrem Fahrrad die Bayernstraße in Richtung stadtauswärts.

Kurz nach dem Übergang von der B299 in die St2357 wollte sie die Straße überqueren, um anschließend auf der Altöttinger Straße (B 299) weiterzufahren. Kurz entschlossen setzte sie ihr Vorhaben auch in die Tat um und zog mit ihrem Rad nach links, um hinter der sich dort befindlichen Verkehrsinsel die Straße überqueren zu können.

Dabei übersah sie das Auto eines 66-jährigen Trostbergers, welcher die gleiche Richtung unterwegs war. Die Radfahrerin stieß gegen die Seite des Autos und stürzte. Dabei verletzte sie sich am Handgelenk und erlitt einen Schock. Der völlig überraschte Autofahrer hielt sofort an und kümmerte sich um die stark zitternde Frau.

Nach einiger Zeit konnte sie sich beruhigen und wurde von ihrer Mutter abgeholt. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. An seinem Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare