Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großfahndung nach flüchtigen Rollerfahrer

Trostberg - Mitte Juni wurde ein 28-Jähriger von einem Rollerfahrer nachts angefahren und schwer verletzt liegen gelassen. Die Polizei sucht mit allen Kräften nach ihm.

Wir berichteten bereits über die Unfallflucht vom 16.Juni, gegen 4 Uhr. Ein 28-jähriger Mann aus Trostberg wurde von einem unbekannten Rollerfahrer auf dem Fußweg von Altenmarkt nach Trostberg/Schwarzau angefahren und schwer verletzt im Straßengraben liegen gelassen. Der Unfallfahrer kümmerte sich nicht um das Opfer.

Polizei setzt das "Puzzle" zusammen

In diesem Zusammenhang überprüfte die Polizei Trostberg mit Unterstützungskräften in der vergangenen Woche etwa 250 zugelassene Krafträder im Bereich Trostberg. Durch diese Überprüfungen und Hinweise aus der Bevölkerung wurden wichtige Erkenntnisse gewonnen. Die Polizeiinspektion Trostberg ist derzeit dabei, die diversen „Puzzle-Steine“ zusammenzusetzen.

Sie hofft, der Ergreifung des Unfallverursachers einen entscheidenden Schritt näher zu kommen.

Analyse der Kleidung auf Lackspuren

Außerdem werden in Kürze noch weiterführende Ergebnisse von speziellen Auswertungen der Kriminalpolizei Traunstein und physikalisch-/chemische Laboruntersuchungen des Bayerischen Landeskriminalamtes erwartet, So wurde zum Beispiel die Kleidung des Unfallopfers auf Anschmelz- und Lackspuren untersucht.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg  

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare