Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frau beraubt: Fahndung erfolglos

Trostberg - Am Dienstagnachmittag beraubte ein Unbekannter in Gainharting eine Frau. Trotz Großfahndung konnte der Täter bislang nicht gefasst werden.

Am Dienstag, 16.07.2013, gegen 15.30 Uhr, ging bei der Polizei Trostberg die Mitteilung ein, dass in Gainharting eine Frau beraubt wurde und der Täter auf der Flucht sei. Durch mehrere Streifenfahrzeuge mit Unterstützung einer Hubschrauberbesatzung wurde sofort im Nahbereich eine Fahndung veranlasst, da Zeugen noch beobachteten, dass der Flüchtende auf der Verbindungsstraße Nunbichl-Oberfeldkirchen in eine dunkelblaue Pkw Limousine zugestiegen und weggefahren ist. Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen Pkw BMW der 3er-Serie gehandelt haben.

Die erste Befragung der Geschädigten ergab, dass sie einen schwarz gekleideten Mann, der vermutlich durch die offenstehende Terrassentüre ins Haus geschlichen war, in der Küche des Wohnanwesens bei dem Diebstahl ihrer Geldbörse überrascht hat. Der unbekannte Mann, ca. 170 cm groß, 40-45 Jahre alt, von schlanker Statur mit kurzen schwarzen Haaren und Drei-Tage-Bart, er trug eine graue Baseballmütze, flüchtete sofort, als die Frau plötzlich ihm gegenüber stand.

Bei der Flucht ließ er die Geldbörse im Wohnzimmer fallen und lief ohne Beute durch ein Getreidefeld zu dem bereitstehenden Pkw. Bei dem unbekannten Mann könnte es sich um einen südosteuropäischen Bettler gehandelt haben. Dieser war kurze Zeit vorher in einem Nachbaranwesen erschienen und wollte unter Vorlage einer Bettelkarte, auf der ein behindertes Kind abgebildet war, Geld erbetteln.

Wo ist dieser Bettler möglicherweise noch aufgetreten? Können Angaben zu Begleitpersonen und evtl. Fahrzeugen, mit denen diese Bettler am Dienstag im Raum Trostberg unterwegs waren, gemacht werden? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Trostberg, Tel. 08621-98420, entgegen.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare