Schwarzarbeit bei Kontrolle aufgeflogen

Trostberg - Am Mittwoch ging der Polizei ein Schwarzarbeiter ins Netz. Seine illegalen Aktivitäten ließen sich leicht nachverfolgen:

Am vergangenen Mittwoch, den 15. August, gegen 01.20 Uhr kontrollierten Beamte des Einsatzzuges Traunstein einen 45-jährigen Polen, der mit einem angemieteten Lieferwagen im Stadtgebiet von Trostberg unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er für eine andere Firma Ersatzteile ausliefert. Weitere Ermittlungen ergaben, dass er für diese Tätigkeit weder als Arbeitnehmer angemeldet ist, noch ein eigenes Gewerbe angemeldet hat.

Anhand der Lieferscheine konnte festgestellt werden, für wen der Pole mit festem Wohnsitz in Oberhausen (Nordrhein Westfalen) die gewerbliche Tätigkeit ausübt. Den Fahrer sowie dessen Auftraggeber erwarten mindestens eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit Bußgeldbescheid. Sollten zudem nachträglich begangene Straftaten wie zum Beispiel Sozialbetrug ermittelt werden, wird der Vorgang der Staatsanwaltschaft übergeben.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser