B299: Lkw-Unfall sorgt für lange Staus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Auf der B299 hat sich am Mittwochmorgen ein Lkw-Unfall ereignet. Die Trostberger Ortsdurchfahrt musste deshalb für längere Zeit gesperrt werden.

Am 9. Juli, gegen 6.45 Uhr, ereignete sich auf der B299 in Trostberg ein Verkehrsunfall.

Gegenüber des Gasthauses „Hex’n Küch“ kam ein Lkw mit Auflieger von der Straße ab. Aus ungeklärter Ursache verlor die 40-jährige Fahrerin die Kontrolle über ihr Gespann und durchbrach mit dem Führerhaus den Begrenzungszaun neben dem Gehweg.

Glücklicherweise wurde die Berufskraftfahrerin aus dem Landkreis Straubing dabei nicht verletzt. Am Lkw entstand ein geschätzter Sachschaden von 40.000 Euro.

Durch das hohe Verkehrsaufkommen entwickelte sich schnell ein Stau, den die Feuerwehr umleitete. Die Feuerwehr Trostberg war mit 18 Mann und 4 Fahrzeugen vor Ort. Die Ortsdurchfahrt war mehrere Stunden komplett gesperrt.

Zum Bergen des Gespanns wurde ein Kran und ein weiteres Fahrzeug eines Abschleppunternehmens angefordert.

Es liefen ca. 400-600 Liter Diesel aus und sickerten in das Erdreich hinter dem Zaun. Auf Grund dessen mussten mehrere Bäume gefällt und das Erdreich ausgebaggert werden. Um den Verkehr zumindest teilweise wieder durch Trostberg leiten zu können, wurde nach der Bergung eine Ampel aufgestellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser