Polizeikontrolle nach Fahrerflucht

18-Jähriger kurvt betrunken und ohne Fahrerlaubnis durch Trostberg

Trostberg - Am 30. Septmeber ereignete sich gegen 11 Uhr ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Lindacher Straße mit der Friedrich-Ebert-Straße.

Der Unfallfahrer war auf der Lindacher Straße aus Richtung Siedlerstr. unterwegs und wollte nach links in die Friedrich-Ebert-Str. abbiegen. Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit konnte er dem Kurvenverlauf allerdings nicht folgen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß schließlich gegen ein Baustellenschild sowie einige Stahlträger, welche auf einem Grundstück lagerten. Diese Gegenstände wurden dabei ebenso beschädigt wie das Unfallfahrzeug selbst, mit dem sich der Fahrer umgehend entfernte.

Kurze Zeit später konnte das Fahrzeug allerdings von einer Streife der Polizeiinspektion Trostberg parkend angetroffen und der vermeintliche Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Weitere Personen, bei denen es sich offenbar um Mitfahrer handelte, waren ebenfalls zugegen. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der aus Traunreut stammende 18-jährige Unfalllenker zudem betrunken war und keine entsprechende Fahrerlaubnis besaß

Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Am Fahrzeug des Verursachers entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Der Fremdschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Derzeit werden noch weitere Zeugen des Unfalls gesucht. Wer zum genannten Vorfall Beobachtungen machen konnte, wird gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Trostberg unter der 08621/98420 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser