Gas-Austritt an der Hauptstraße

Trostberg - 35 Feuerwehrmänner waren im Einsatz als am Dienstagabend plötzlich Gas aus einem Flüssiggastank an der Hauptstraße austrat. Umgehend wurden Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. 

Am 21. April wurde der Polizeiinspektion Trostberg um 20.20 Uhr mitgeteilt, dass aus einem freistehenden Flüssiggastank in der Hauptstraße unkontrolliert Gas austritt.

Die Feuerwehr Trostberg rückte daraufhin in größtmöglicher Stärke an. Feuerwehrtrupps mit schwerem Atemschutz konnten den Gasaustritt aus einem Sicherungsventil rasch stoppen. Außerdem wurden Messungen mit speziellen Geräten in der Umgebung durchgeführt. Die Hauptstraße musste aus Sicherheitsgründen für über zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Glücklicherweise verflüchtigte sich das Gas rasch, so dass zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung bestand. Die Feuerwehr Trostberg war mit sieben Fahrzeugen und 35 Mann im Einsatz. Ermittlungen zum Hergang des Gasaustritts wurden durch die Polizei Trostberg aufgenommen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser