Unfall am Ortseingang Trostberg

Frau schläft am Steuer ein, gerät auf Busspur und kracht in Auto

Trostberg - Am Dienstagnachmittag ereignete sich in Trostberg ein kurioser Verkehrsunfall, der für die Beteiligten glimpflich verlief. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf mehrere Tausend Euro.

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Polizei Trostberg am 9. Oktober gegen 15.30 Uhr gerufen. Eine 41-jährige Frau aus dem nördlichen Landkreis Traunstein war unmittelbar nach dem Ortseingang Trostberg, von Altenmarkt kommend, am Steuer eingeschlafen. Sie geriet nach rechts auf die dortige Busspur und überholte dort schlafend einen vor ihr fahrenden Wagen, der von einem 38-Jährigen aus dem südlichen Landkreis Traunstein gesteuert wurde.

Als die Frau gegen den Randstein rechts stieß, wachte sie auf und steuerte nach links gegen das Auto des Mannes. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 6000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt; auch nicht der Sohn des 38-Jährigen, der im selben Wagen saß. Auf die Frau kommt nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu, welches im Falle einer Verurteilung neben einer Geldbuße auch ein Fahrverbot nach sich zieht.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT