in der Schwarzau

Verdächtige Rauchentwicklung: Feuerwehr rückt an

Trostberg - Am Sonntag musste die Polizei in der Schwarzau  wegen verdächtigem Rauch, der aus einem Gebäude kam, anrücken. Der Hauseigentümer heizte seinen Ofen mit "Wied" an und vergas die Ansaugklappe zu schließen. 

Am Samstag teilten Passanten gegen 23.15 Uhr der Polizei mit, dass es im ersten Stock bei einem Gebäude in der Schwarzau brennt. Vor Ort konnte dann jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. 

Die Freiwillige Feuerwehr Trostberg stellte fest, dass der Hauseigentümer im Keller seinen Ofen mit "Wied" (Reisig) angeheizt und hierbei vergessen hatte, die Ansaugklappe zu verschließen. Dadurch zog der Rauch nicht gänzlich durch den Kamin ab, sondern trat teilweise auch aus dem Ofen aus. 

Zu Verletzungen kam es durch den ausgetretenen Rauch glücklicherweise nicht. Ebenso entstand auch kein Sachschaden. Die Feuerwehr, welche mit 25 Einsatzkräften und vier Einsatzwagen am Einsatzort war, konnte unverrichteter Dinge wieder abrücken. Auch die Polizei mir drei Streifen sowie der angeforderte Rettungswagen wurden nicht mehr weiter benötigt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser