Erneut Biermarkerl-Fälscher ertappt

Trostberg - Erneut wurde ein Biermarkerl-Fälscher (25) auf dem Volksfest ertappt. Bei einer Hausdurchsuchung wurden die Beamten erst so richtig fündig!

Nachdem bereits am Donnerstag, 6. September, ein 25-Jähriger mit gefälschten Biermarken im Festzelt des Trostberger Volksfestes festgestellt worden war, versuchte ein 17-Jähriger, der im Bereich Trostberg wohnt, am nächsten Tag gegen 19.15 Uhr ebenso, gefälschte Bierwertzeichen bei einer Bedienung im Bierzelt einzulösen. Der Betrug wurde jedoch erkannt und bei der Polizei Trostberg angezeigt. Nachdem die Eltern des Jugendlichen von der Straftat in Kenntnis gesetzt worden waren, wurde bei ihm zuhause von Polizeibeamten auch sein Zimmer durchsucht. Dort kamen zudem noch einige Messer, Schlagringe und Wurfsterne zum Vorschein. Da diese verbotenen Gegenstände dem Waffengesetz unterliegen wurden sie sichergestellt. Der Jugendliche hat nun auch noch ein Strafverfahren nach dem Waffengesetz zu erwarten.

Handtaschendieb schlug zu

Am Abschlussabend, 9. September, wurden gegen 22:00 Uhr drei Handtaschen aus einem Verwahrbehältnis bei einem Fahrgeschäft durch unbekannte Täter entwendet. Die drei Handtaschen wurden kurz darauf ohne Inhalt bei der Landkreisturnhalle wieder aufgefunden. Insgesamt wurden zwei Handys, Bargeld und mehrere Fahrkartenchips entwendet. Der Beutewert liegt bei etwa 250 EUR.

Die Polizei Trostberg bittet unter Telefonnummer 08621 / 98420 um sachdienliche Hinweise.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser