Schwerer Arbeitsunfall in Trostberg 

Dachdecker schneidet sich bis auf die Arterie

Trostberg - Ein Dachdecker wurde bei einem Arbeitsunfall massiv verletzt und musste ins Krankenhaus geflogen werden. Glücklicherweise bestand keine akute Lebensgefahr. 

Bei den Arbeiten am Dach eines Verbrauchermarktes in der Alten Pallinger Straße schnitt sich ein 49-jähriger Dachdecker mit einem Teppichmesser in den linken Unterarm. 

Der Schnitt war so tief, dass dabei die Arterie verletzt wurde. Durch den hohen Blutverlust musste der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Salzburg geflogen werden. Er war ansprechbar und eine akute Lebensgefahr bestand zu diesem Zeitpunkt nicht.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Trostberg 

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © timebreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser