Geschwindigkeitskontrollen in Trostberg

Spitzenreiter rast mit 99 km/h durchs Stadtgebiet

Trostberg - In den letzten Tagen führte die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein zwei Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet durch:

Zunächst wurde in der Nacht zum Sonntag, 18. Dezember, zwischen 22.20 Uhr und 0.45 Uhr der Verkehr auf der Bundesstraße B299 am Ortsbeginn aus Richtung Altenmarkt aus Höhe des Autohauses, gemessen. 

Bei einem Durchlauf von 253 Fahrzeugen blitzte es 39 Mal im Verwarnungsbereich. Zwei Verkehrsteilnehmer wurden im Anzeigenbereich geblitzt. Der Schnellste übersah wohl das Ortsschild und wurde innerorts mit 99 km/h erfasst. Auf den Fahrzeugführer kommen eine Geldbuße von mindestens 200 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot zu.

Die nächste Kontrolle fand dann am Mittwoch, 21. Dezember, zwischen 11.15 Uhr und 13.15 Uhr auf der Altöttinger Straße (ebenfalls B299) in Fahrtrichtung Tacherting statt. Bei fast 450 registrierten Fahrzeugen blitzte es hier 22 Mal im Verwarnungsbereich. Der schnellste Verkehrsteilnehmer war mit 70 km/h innerorts unterwegs. Diesen Fahrzeugführer erwartet jetzt ein Verwarnungsgeld von 35 Euro.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser