Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Altöl einfach in die Wiese gegossen: Anzeige!

Trostberg - Illegale Entsorgung: Ein 25-Jähriger kippte sein Altöl einfach in eine Wiese. Durch den hohen Grundwasserspiegel hätte diese Torheit weit mehr Schaden anrichten können.

Am Freitag, 7. Juni, wurde die Polizeiinspektion Trostberg am Nachmittag von einer Zeugin verständigt, die beobachten konnte, wie ein Mann im Stadtgebiet Trostberg Altöl nach einem Ölwechsel in einer Wiese entsorgte.

Da sich die Dame das Autokennzeichen merkte, konnte der Verursacher, ein 25-jähriger Trostberger, schnell ermittelt werden. Durch die Feuerwehr Trostberg wurde über den Bauhof ein Erdaushub des mit ca. 5 Liter Altöl kontaminierten Erdreiches veranlasst, da das „Entsorgungsgebiet“ in der Nähe eines Brunnens und in einem Gebiet mit sehr hohem Grundwasserspiegel liegt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 2000 Euro. Gegen den Verursacher wird ferner Anzeige wegen unerlaubten Umgangs mit umweltgefährdenden Abfällen bei der Staatsanwaltschaft Traunstein erstattet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare