Überholmanöver misslungen: Drei Autos beschädigt

Triebenbach - Gut reagiert hat ein Burgkirchner bei einem Überholmanöver auf der B20. Einen Frontal-Crash konnte er zwar vermeiden, aber drei Fahrzeuge wurden beschädigt:

Am 15. November kam es kurz vor 6 Uhr auf der B20 zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Ein 34-jähriger Verkäufer aus Burgkirchen fuhr mit seinem blauen Kleintransporter auf der B20 in Richtung Laufen und wollte bei Triebenbach zwei Lkw überholen. Als er sich etwa auf Höhe des vorderen Lkw befand, kam ihm ein bislang unbekannter Autofahrer entgegen.

Um einen Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden, weißen Kleinwagen zu verhindern, zog der junge Mann noch während des Überholmanövers nach rechts und touchierte dabei das Führerhaus des Lkw eines 66-jährigen Salzburgers und auch das entgegenkommende Fahrzeug. Bislang wird der Unfallschaden auf ca. 9000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Polizei Laufen ist jetzt auf der Suche nach möglichen Unfallzeugen, sowie nach dem weißen Kleinwagen, der bei dem Unfall beteiligt war und einen Schaden haben müsste. Hinweise nimmt die Polizei Laufen unter der Telefonnummer 08682/89880 entgegen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser