Trickbetrüger dingfest gemacht!

Bad Reichenhall - Ein Verkehrsdelikt wurde einem 70-jährigen Trickbetrüger am Montag bei einer Polizeikontrolle zum Verhängnis.

Bei einer Kontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Fahndung wurde festgestellt, dass der Pkw des 70-Jährigen nicht mehr versichert war. Das Fahrzeug wurde entstempelt und der Sachverhalt aufgenommen. Während der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 70-Jährige wegen mehrerer Betrugshandlungen, auch im hiesigen Bereich, gesucht wurde. Zuletzt hatte er am 4. Januar diesen Jahres in Piding und in Bad Reichenhall Passanten angesprochen und diesen eine Notlage vorgegaukelt. Dadurch konnte er sich jeweils einen Geldbetrag von 50 Euro erschwindeln. Auch vor der Kontrolle durch die Schleierfahnder hatte der 70-Jährige an der Rastanlage Piding erneut Passanten angesprochen, um durch Vortäuschen einer Notlage Bargeld zu erlangen.

Bisher sind mindestens vier gleichgelagerte Fälle bekannt. Es erfolgte die Festnahme des Täters. Im Rahmen seiner Vernehmung durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall äußerte er, dass er noch mindestens weitere zehn bis zwölf Personen auf die gleiche Art und Weise um ihr Geld gebracht habe. Der Mann wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 70-Jährigen. Es folgte die Einlieferung in die JVA Bad Reichenhall.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser