Schwerer Glätteunfall bei Traunwalchen

Opel kracht in Rettungswagen: Zwei Verletzte und hoher Schaden

Traunwalchen - Zu einem Unfall mit Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Beteiligt waren ein Opel und ein Krankenwagen.

Um 0.35 Uhr fuhr eine 30-jährige Traunreuterin mit ihrem Opel auf der Staatsstraße 2096 von Traunwalchen in Richtung Matzing. Zeitgleich war ein Rettungswagen mit einem 35-jährigen BRK-Rettungssanitäter als Fahrer in der Gegenrichtung unterwegs. Unmittelbar nach dem Ortsende von Traunwalchen geriet die Opel Fahrerin auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern. Der Wagen stellte sich quer und stieß mit dem entgegenkommenden Rettungswagen zusammen

Dabei wurde die Opel-Fahrerin leicht verletzt. Sie wurde von einem anderen BRK-Fahrzeug ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Der 35-jährige Rettungssanitäter wurde ebenfalls leicht verletzt, musste sich aber nicht in ärztliche Behandlung begeben. Der Gesamtschaden dürfte sich auf über 70.000 Euro belaufen. Zur Ausleuchtung und Umleitung waren die Feuerwehren Traunwalchen und Matzing mit 18 Kräften an der Unfallstelle im Einsatz.

Pressemeldung PST Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser